Worum geht es hier?

Die hier veröffentlichten Geschichten handeln von Menschen mit Behinderung in Komplexeinrichtungen der Behindertenhilfe. Diese kann man guten Gewissens als totale Institutionen bezeichnen. In den Texten wird das Verhältnis von Gewalt und Behinderung in diesen Einrichtungen literarisch untersucht. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf dem sozialen Umfeld der Menschen mit Behinderung, wie dieses denkt und handelt, zwar versucht zu helfen, dabei aber die eigenen Gewaltakte verkennt – oder vielmehr noch diese zu legitimieren versucht. Es sind dahingehend Geschichten des Scheiterns von Menschlichkeit. Ein Scheitern, das weniger von den einzelnen Akteuren selbst hervorgebracht wird als vielmehr aus dem Denk-, Handlungs- und Organisationssystem der „Behindertenhilfe“ an sich erwächst. Ebenfalls werden hier sukzessive sozialwissenschaftliche Arbeiten zu den Themen Gewalt und Behinderung verlinkt.

Herzlich willkommen sind Menschen, die selbst Erfahrung in diesen [INST]itutionen gemacht haben. Wenn der Wunsch besteht über diese Erfahrungen zu sprechen oder gar darüber zu schreiben, melden Sie sich gerne per Mail: info@instgeschichten.org.

Folgen Sie hier

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.